Jahresrückblick 2022

Guten Tag liebe BCProler*innen und Alumni,

auch in diesem Jahr nehmen wir uns wieder die Zeit Revue passieren zu lassen, um zusammen auf unsere Erfolge sowie die eine oder andere Hürde zu blicken.

Mit zahlreichen internen Events, Austauschen mit anderen studentischen Beratungen und großen Erfolgen in der externen Projektarbeit können wir alle äußerst stolz auf dieses Jahr sein.
Auch wenn fast alle Ereignisse prägend für dieses Jahr waren und sicherlich in den Erinnerungen vieler Mitglieder verankert bleiben, haben wir uns ein paar Ereignisse herausgesucht, um sie in diesem Artikel wie versprochen Revue passieren zu lassen.

Durch das neue Vorstandsteam im Februar starteten wir das Jahr 2022 mit frischem Wind und vielen Ideen. Die erste Herausforderung für den Verein und den neuen Vorstand war auch direkt gefunden.

BCPro hatte die einmalige Möglichkeit, den Frühjahrskongress 2022 für den BDSU auszurichten und damit den Auftakt für ein erfolgreiches Jahr zu ebnen.
Wir konnten es nicht abwarten, 400 JEler*innen nach Berlin einzuladen und mit ihnen die Hauptstadt zu entdecken. Der FK hat uns alle gefordert, aber auch als Mitglieder und gesamten Verein vorangebracht. Es wurden Synonyme geboren, wie «Trucker Alex», die eine oder andere Träne vergossen, wenig geschlafen und als Verein zusammengehalten!

Wir bedanken uns bei euch, den BCProler*innen, für die Aufopferungen und entbehrten Tage. Wir haben zusammen einen einzigartigen Kongress geschaffen!

Natürlich bedanken wir uns daher auch noch einmal zutiefst beim Kongressteam, das dies erst ermöglicht hat!

Vielen Dank an Alessandra Gröling für ein fantastisches Marketing, Chantal Villain und Esther Widmann für eine Teilnehmerbetreuung, die ihresgleichen sucht, und Selina Lee für die umwerfenden Locations. Natürlich danken wir auch Carl-Friedrich Finke für das Managen der Zahlen und der schwierigen Entscheidungen sowie Maximilian Pohl und Max vom Hofe für eine erstklassige Akquise – auch bei schwierigen Kunden.

Und natürlich danken wir Jan Zinal, unserem Projektleiter der Herzen, der durch seine entschlossenen Entscheidungen und Leidenschaft diesen Kongress erst ermöglicht hat.

Wir danken euch für einen unvergesslichen Kongress, der nur durch ein so ambitioniertes Team möglich war. Ihr habt die Messlatte für den nächsten BCPro-Kongress in die Sterne gelegt.

Dann verging die Zeit auch schon schnell, sodass wir neue BCProler*innen begrüßen durften und im Sommersemester 10 neue Trainees willkommen hießen.

Den Berliner Sommer haben wir mit Park, social und einem wortwörtlich ins Wasser gefallenen Grill-Social genossen. Wir sind als Verein nach Frankfurt am Main gefahren und haben dort nicht nur die Stadt unsicher gemacht, sondern auch mit GREEN finance consulting und dem CCT einen umfassenden Austausch durchgeführt. Das Frankfurter Eurozeichen blickt heute noch mit Ehrfurcht auf BCProler*innen herab.

Dann stand auch schon das Audit an, das sich nicht nur durch Personalengpässe als schwieriges Jahr darstellte. Nachdem diese Hürden erkannt wurden, hat sich der QM-Bereich als Team bewiesen und im Audit in den Bereichen Internes und Mitgliederaufnahme neue Maßstäbe gesetzt.

Das rote Audit wurde allerdings als Weckruf angesehen, das Ansehen der Projektdokumentation nachhaltig zu verbessern.

Weiter geht es mit den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen, die zu den wichtigsten Messen rund um die Themen Unternehmertum und Selbstständigkeit in Deutschland gehören.

Die DeGut zeichnet sich damit durch eine beeindruckende Vielfalt, Professionalität und Interaktivität mit zahlreichen Austausch- und Kontaktmöglichkeiten aus, weshalb sie auch für BCPro, durch die Einholung von Resonanz und die Chance sich mit möglichen neuen Gesprächs- oder Geschäftspartnern auszutauschen, eine zielgerichtete Plattform für unsere Präsentation und einen großen Mehrwert bietet. Wir bedanken uns dabei zutiefst bei Johanna Kuhrau für die Leitung und Organisation.

Wir blicken nun auch schon fast dem Ende des Jahres entgegen und auf ein erfolgreiches Recruiting im Wintersemester 2022. Natürlich danken wir hier insbesondere Slaine Finn Walter. Durch deinen unermüdlichen Ehrgeiz konntest du mit deinem HR-Bereich BCPro seinen hohen Recruiting-Standard wiederherstellen und ihn sogar in einigen Bereichen noch erweitern.

Durch dieses Recruiting konnten wir 17 neue BCProler*innen begrüßen und führen so unser organisches Wachstum weiter fort.

Das Winter-Workend spiegelt in dieser Hinsicht einen erfolgreichen Abschluss wider. Wir haben uns in neue Gefilde gewagt und ein Winter-Wonderland in der Sächsischen Schweiz besucht, wo wir mit den Alumni Lars Kirchstein und Tim Diekmann eine umfassende Vertriebsschulung erleben durften. Natürlich danken wir auch Adrian Römpp für seine Prozessmanagementschulung, für die wir im Jahr 2023 einen noch größeren Rahmen schaffen möchten. Und mit Blick auf das Audit konnten wir den BDSU Vorstand Leon Lieckfeld für eine Projektdokumentationsschulung gewinnen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und hoffen euch haben die neue Location und die Weihnachtsfeier gefallen.

Somit blicken wir auf ein Jahr mit einzigartigen Erfahrungen und Erlebnissen zurück. Wir danken euch, den Trainees und Mitgliedern, dass ihr unsere Vorstandszeit sowie das Jahr 2022 so besonders gemacht habt. Wir können es nicht abwarten, mit euch in das Jahr 2023 zu starten und BCPro noch weiter zu entwickeln.

BCPro wünscht euch ein umwerfendes Jahr 2023!

Viele Grüße

Marc, Leon und Skander

Blognavigation

vorheriger Eintrag